Träume, Illusionen, Gefühle – Musik im Kino

Künstlermelodram.

20. Mai 2024, 14:00 Uhr

Paul Henreid (Robert Schumann), Katherine Hepburn (Clara Schumann), Robert Walker (Johannes Brahms) in "Song of Love" (dt.: Clara Schumanns große Liebe), 1947.

Wollen wir denn nicht alle wissen, wie Künstler ihre Meisterwerke schaffen? Dabei sein im Moment der Inspiration? Diesem Bedürfnis versucht das Genre des Künstlerfilms nachzukommen, bei dem nicht nur Musiker, sondern auch Maler, Dichter oder Erfinder zu Helden stilisiert werden. Deren Lebensgeschichten werden dabei weniger anhand historischer Fakten erzählt, vielmehr erträumen sich Filmschaffende Geschichten rund um ihre Protagonisten. Selbst die Musik von Komponisten findet nicht immer Berücksichtigung, wenn sie dem Genre Film nicht gerecht wird, so etwa bei Träumerei (1944) über Robert Schumann.

Stefan Schmidl bringt eine breite Palette an filmmusikalischen Darstellungen, darunter von Schumann, Wagner, Liszt und Tschaikowsky sowie den Malergenies Michelangelo und Van Gogh.

© Monika Jaroš

Montag, 20. Mai 2024