50 starke Frauen vor den Vorhang

Mercedes Echerer.

5. Dezember 2022, 08:15 Uhr

©Dujmic/woman

Diese Woche heißt es Vorhang auf für Schauspielerin, Regisseurin und Kulturarbeiterin Mercedes Echerer.

Sehr geprägt haben Mercedes Echerer ihre ersten Schritte im Berufsleben. Das Glück, schon als 18-Jährige am Salzburger Landestheater von erfahrenen Kolleginnen und Kollegen lernen zu dürfen. Heute gibt sie ihr Können selbst an junge Talente weiter.

"Es geht ums Bekommen und ums Geben: Erfahrungen, Informationen, Liebe."

Prägend war die Geburt ihrer Kinder: "Meine Zwillinge sind wahnsinnig spannende Persönlichkeiten, aber sie fordern mich auch."

Prägend war ihre Begegnung mit dem Tod. Vor dreißig Jahren ein schwerer Autounfall, vor sechs Jahren Krebs. "Wir leben in einer Gesellschaft, die den Tod verdrängt."

Was sie sich wünscht? "Dass wir unser Bewusstsein dafür schärfen, dass alles was wir tun einen Sinn und Konsequenzen hat. Das bedeutet, sich damit zu beschäftigen warum ich heute und jetzt hier bin und wohin mein Weg führen soll. All das sind Beiträge für ein gemeinsames Wir auf dieser kleinen wunderschönen Erde."